Der Biohof Mojenhop liegt mitten im Elbe-Weser Dreieck und wurde erstmalig 1257 urkundlich erwähnt. Bis heute befindet er sich in der siebten Generation im Familienbesitz. Der Gedanke an eine naturbelassene Landwirtschaft, wo sich die  Milchkühe und  Jungrinder rundum wohlfühlen können, war einer der Hauptgründe, warum sich die Familie 1999 dazu entschloss, den Hof komplett auf ökologische Bewirtschaftung umzustellen. Seit 2016 betreiben Hanna und Hermann Borchers den Hof in einer GbR mit ihrem Sohn Henning. Um den Betrieb zukunftsfähig zu machen und an die heutigen Gegebenheiten anzupassen, wurde 2017/18 eine Erweiterung durch einen Stallbau  und Neubau von Futterlager- und Güllelagerplätzen vorgenommen. So sollen in Zukunft gut 200 Milchkühe auf dem Betrieb nach den ökologischen Grundsätzen des Biolandverbandes gehalten werden.

Seit April 2015 beliefert der Biohof Mojenhop die Hofmolkerei Dehlwes und die Familie ist froh, einen Teil zur regionalen Vermarktung von Biomilch beitragen zu können.

Hier geht's zur Website der Familie