Die Historie des Hofs von Gerd und Gabi Gartelmann im schönen Blockland lässt sich bis zum Jahr 1709 zurückverfolgen. In Familienbesitz ist das Grundstück mit seinen 65 Hektar Weideland seit 1794 in fünfter Generation. 180 Tiere leben insgesamt auf dem Hof, davon sind 70 Milchkühe. Die Umstellung auf Bio erfolgte 2007, seit 2009 sind die Gartelmanns Bioland-zertifiziert und beliefern die Hofmolkerei Dehlwes mit ihrer Biomilch. „Ich war unzufrieden mit der alten kommerziellen Molkerei und wollte lieber die Regionalität unterstützen, als unsere Milch nach Übersee verschiffen zu lassen“, erzählt der Landwirt.

Neben der Umstellung auf Biolandwirtschaft hat sich die Familie 2011 dazu entschieden, einen Melkroboter einzusetzen. Dieser ist 24 Stunden rund um die Uhr im Einsatz und melkt eine Kuh innerhalb von sechs Minuten. Das ausgeklügelte System erfasst jedes Tier, dass noch keine bzw. zu wenig Milch gegeben hat und schickt es danach auf die Weide. „Die Kühe entscheiden quasi selbst, wann sie gemolken werden wollen, das hat unserer Meinung nach viel mehr Ruhe reingebracht in den Alltag“, so Gartelmann – auch bei der Familie. Denn durch die bessere Planung ist auch mal Ausschlafen möglich, statt um 5 Uhr morgens aufstehen zu müssen. Und nicht nur die erwachsenen Kühe profitieren von der Haltungsweise. So bleiben die Kälber beispielsweise mindestens drei Tage bei der Mutter, vereinzelt auch länger.