Im schönen Oberblockland befindet sich in sechster Generation der Hof von Philipp Gartelmann. Bis Ende des 18. Jahrhunderts lassen sich die Anfänge der Bewirtschaftung zurückverfolgen, die Familie ist also fest verwurzelt mit Bremen und der Landwirtschaft. Zusammen mit seinem Vater und einer Hilfskraft versorgt Philipp Gartelmann 110 Milchkühe, 150 Nachkommen und 2 Deckbullen. Auf 139 Hektar reinem Grünland fühlen sich die Tiere rundum wohl, was auch an dem angrenzenden Naturschutzgebiet mit 28 Hektar liegt, die ebenfalls mitbewirtschaftet werden. „Wir freuen uns, den Bereich mit dem Wiesenbrüterprogramm vom BUND unterstützen zu können. Außerdem wird die Semkenfahrt im Winter zum Schlittschuhlaufen genutzt – eine echte Tradition in Bremen“, so der Landwirt.

Die Kühe haben im Sommer immer freien Zugang zur Weide und zum Stall, verfüttert werden Grassillage, Biokraftfutter und Obsttrester. 2014 entschied sich Gartelmann dazu, seinen Betrieb auf Bio umzustellen, Familie Dehlwes stand ihm in der Zeit beratend zur Seite. Im Juli 2016 gab es schließlich das Siegel „biozertifiziert“ von Bioland und die Zulieferung an die Hofmolkerei konnte beginnen. „Natürlich mussten wir einiges umbauen, es hat sich aber gelohnt“, findet Gartelmann. Und er hat noch Weiteres vor: So ist unter anderem noch eine Photovoltaikanlage geplant.