Der Hof von Bernhard Kaemena und seiner Familie dürfte fast jedem Bremer bekannt sein. Seit 300 Jahren befindet er sich in Familienbesitz und liegt im Blockland direkt an der Wümme – Ausflugsziel vieler Radfahrer. Das Hofcafé mit dem selbstgemachten „snuten lekker“-Eis und Käse ist dabei genauso beliebt bei Jung und Alt wie der Einblick in die Ställe, der Melkstand, der große Spielplatz, die Kälberboxen und die Milchzapfanlage.
72 Milchkühe und 60 Jungtiere leben bei Kaemenas, deren Ziel es ist, eine ausgewogene Balance zwischen Tradition und Moderne zu schaffen. Nachhaltigkeit und Lebensraumerhaltung liegen der Familie sehr am Herzen. Genauso die Gesundheit der Tiere – schließlich seien sie die wichtigsten Akteure. „Mit unserer Art der Hofarbeit, dem Miteinander untereinander und mit allen Tieren wollen wir erreichen, dass sich das Bewusstsein aller in Hinblick auf Natur und ökologischem Landbau ändert“, so Bernhard Kaemena. Deshalb ist das Familienunternehmen auch Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau und zeigt allen, die Interesse haben, wie Ökolandbau funktioniert.

Die Zusammenarbeit mit der Hofmolkerei Dehlwes besteht seit 2005. Kaemena liefert nicht nur rund 600.000 Liter im Jahr zu, sondern bekommt Joghurt, Quark und Sahne für das Eis zurück – ein toller Kreislauf, der alle Beteiligten zufriedenstellt.

Hier geht's zur Website der Familie

Hier geht's zur Eisseite